PolariS verbindet alle Altersklassen und Kulturen

Wir möchten von einer deutsch-polnischen Hochzeit berichten, die wir als Band vor zwei Wochen mit viel Spaß begleiten durften.

Im Herzen Westfalens suchten wir die tolle Hochzeitslocation auf, bei der es sich um ein rustikales Landhaus zwischen Wäldern und Wiesen handelte.

Hier empfing uns die freundliche Wirtin mit einem Lächeln und zeigte direkt offenherzig ihre Vorfreude auf den bevorstehenden Abend. So wurde bereits beim Soundcheck von Seiten der Servicekräfte das Tanzbein geschwungen und kräftig mitgesungen. Selbst die Küchenfee stürmte in den Saal, um zu erfahren, woher die animierende Stimmungsmusik kommt. Gute Laune war also schon im Raum, bevor die Hochzeitsgäste überhaupt eingetroffen sind.

Als das Brautpaar ankam, wurde die Stimmung direkt mitgenommen und in ein „Sto Lat“, „Goszko, Goszko“ sowie „Hoch soll’n sie leben!“ übertragen. Die Atmosphäre war derart locker, dass wir die deutschen Gäste sogar zum Singen des polnischen Ständchens „Sto Lat“ animieren konnten!

Irgendwann, spät nach Mitternacht, konnte es schließlich jeder nicht polnisch-sprachige Gast nahezu akzentfrei abrufen.

Nach einem romantischen Eröffnungstanz wurde getanzt, getanzt, getanzt und mächtig gefeiert! Egal ob der kleine 13-jährige Cousin der Braut, die Studienkumpels des Bräutigams zwischen 25-30, die aus Polen angereiste 52-jährige Tante Resi oder die fast 85 Jahre alte Großmutti – wir bekamen sie ALLE auf die Tanzfläche! Musik verbindet eben. Oder noch konkreter: die deutsch polnische Hochzeitsband PolariS verbindet sogar Generationen und Kulturen  – und bei dieser Feier gab es wieder einmal ein perfektes Beispiel dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.